Neues Parkhaus für Seewis | 16.04.2014

Vom Parkierungskonzept, über die Baubegleitung des Parkhausneubaus bis zur Einführung des neuen Parkregimes.

Visualisierung Parkhaus Seewis
Studie Parkhaus Seewis
Studie Parkhaus Seewis

    In der Gemeinde Seewis fehlt ein klares Parkregime. Aus diesem Grund wurde die HMQ AG mit der Ausarbeitung eines Gesamtkonzeptes beauftragt.

    Fehlendes Parkplatzkonzept führte zu Konflikten

    In Seewis GR gibt es kein einheitliches Parkregime. Das führt dazu, dass das Wildparkieren im Dorfgebiet zunimmt, Parkplätze fehlen und die Parkierverhältnissen nicht mehr zeitgemäss sind. Diese Voraussetzungen bewegten die Gemeinde Seewis dazu, sich Gedanken zu einem neuen Parkplatzkonzept zu machen. Eine Überlegung war, auf dem Gebiet des Parkplatzes Leschga ein Parkhaus zu realisieren.

    Machbarkeitsstudie Parkhaus Leschga

    Die Gemeinde beauftragte die HMQ AG eine Studie zu erstellen, welche später als Entscheidungsgrundlage diente. Nach einer Nachfragebestimmung, einer Standortbestimmung, und eines Variantenstudiums wurde entschieden, dass sich der Bau eines Parkhauses zur Behebung vieler Probleme lohnen wird.

    Optimale Voraussetzungen für ein neues Parkregime

    Die HMQ AG hatte für die Gemeinde die Submission durchgeführt, kürte das Beste aus 5 Bauprojekten und erarbeitete den Werkvertrag zwischen Totalunternehmer und Gemeinde.  
    Anfang März hat der Bau des neuen Parkhauses begonnen. Die HMQ AG begleitet diesen bis zur voraussichtlichen Vollendung Ende November.
    Nach Abschluss der Bauarbeiten sind alle Voraussetzungen geschaffen, um das neue Parkregime einzuführen.

    Zur Referenz: Parkhausstudie, Seewis GR
    Zur Referenz: Parkraumkonzept, Seewis GR
     

    Autor: HMQ AG, Verkehrsplanung

    Foto: HMQ AG, Verkehrsplanung